AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
IP- Building.de / IP-Dialog / IP- ShareMedia.de / IP- Seminars.de/ IP-GreenMobility

Geltungsbereich . Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages. Sie gelten für sämtliche Leistungen im Bereich Fachinformation und Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte der IP- Building.de / IP-Dialog.de / IP- ShareMedia.de / IP- Seminars.de  und IP-GreenMobility.

( nachfolgend bezeichnet als ” Veranstalter ” ). Die Teilnahmebedingungen sind jederzeit online abrufbar und werden auf Anforderung auch als E-Mail übersandt.

Anmeldung . Um die Seminare / Workshops für alle Teilnehmer so produktiv wie möglich zu gestalten, ist bei der Teilnehmerzahl ein Minimum und ein Maximum festgelegt.

Für ½ tägige Workshops und Seminare beträgt die minimale Teilnehmerzahl 6 Personen und die maximale Teilnehmerzahl 12 Personen, wenn nichts anderes vermerkt ist.

Vertragsschluss. Die Übermittlung der Anmeldung, auf welchem Weg auch immer,  ist als Angebot des Teilnehmers zu verstehen. Die Anmeldung zu einem Seminar  / Workshop erfolgt formlos per E-Mail, oder über das Internet-Formular der im Titel aufgeführten Websites der Dienstleistungsmarken und Fachbereiche, wie auch durch das Versenden des Anmeldeformulars an den Veranstalter per Fax oder Post. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Geschäftsbedingungen an. Der Teilnehmer erhält nach dem Eingang seiner Anmeldung eine Anmeldebestätigung per E-Mail und eine Rechnung mit den Bankdaten des Veranstalters. Der Vertrag zwischen den Parteien kommt zustande, wenn nach Zahlung des Teilnehmers, der volle Teilnehmerbeitrag auf dem Konto des Veranstalters gutgeschrieben ist. Im Interesse der Kunden wird der Veranstalter bei ausgebuchtem Workshop dies umgehend auf seiner Website und beim Anmeldewunsch weiterer Teilnahmeinteressenten per E-Mail bekannt geben. Der Veranstalter wird im Falle eines Zahlungseingangs, ohne weitere verfügbare Teilnahmeplätze, die Gebühren umgehend zur Rückzahlung anweisen.

Ihr Teilnehmerbeitrag . Die Preise verstehen sich pro Person und zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie beinhalten ein Teilnahmezertifikat, bei ½tägien Workshops eine Kaffeepause. Eventuelle Übernachtungskosten sind nicht in den Teilnahmegebühren enthalten. Der Abzug von Skonto ist nicht zulässig.

Fortbildungsmaßnahme für Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen. Die Teilnahme an unseren Workshops und Seminaren wird in den meisten Fällen als Fortbildungsmaßnahme für die Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen anerkannt und mit Punkten bewertet.

Falls es mal nicht klappt – Stornogebühren und Modalitäten
Bis zu 28 Tage vor Buchungstermin: kostenfreier Rücktritt.
Bei Rücktritt weniger 28 Tage und mehr als 14 Tage: 50 % der Teilnehmerbeitrag.
Bei Rücktritt weniger als 14 Tage und mehr als 1 Woche: 75 % der Teilnehmerbeitrag.
Bei Rücktritt weniger als 1 Woche: 100 % des Teilnehmerbeitrags.

Vertretung .Es kann anstelle des angemeldeten Teilnehmers ein Vertreter benannt werden; zusätzliche Kosten entstehen dann nicht.

Speicherung von personenbezogenen Daten . Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass personenbezogene Daten zur Veranstaltungsabwicklung und zur Zusendung weiterer Informationen ( per Post bzw. E-Mail ) gespeichert werden.

Termin-/Programmänderungen . Änderungen zu Inhalt und Ablauf einer Veranstaltung können erfolgen, sofern Zielsetzung und Charakter der Veranstaltung gewahrt bleiben. Der Veranstalter wird nach besten Kräften versuchen, angekündigte Veranstaltungen durchzuführen. Er ist jedoch berechtigt, eine Veranstaltung aus wichtigem Grund, insb. bei Erkrankung des Dozenten oder zu geringer Teilnehmerzahl, gegen volle Erstattung bereits gezahlter Gebühren zu verschieben oder abzusagen. Darüber hinaus gehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere auf Aufwendungsersatz ( Stornogebühren für gebuchte Anreise oder Hotel ), bestehen nicht. Die Teilnahme an den Veranstaltungen des Veranstalters erfolgt auf eigene Gefahr.

Überlassene Unterlagen . Die im Rahmen der Veranstaltung zur Verfügung gestellten oder überlassenen Unterlagen dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Veranstalters weder reproduziert noch unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zur öffentlichen Wiedergabe verwendet werden. Bei Zuwiderhandlungen ist durch den Teilnehmer gegebenenfalls Schadensersatz zu leisten.

Gewährleistung . Für erteilten Rat und die wirtschaftliche Verwertbarkeit erworbener Kenntnisse wird keine Gewähr übernommen.

Haftung . Der Veranstalter übernimmt vor, während und nach der Veranstaltung keinerlei Haftung für Unfälle, Schäden oder Diebstähle. Er haftet in keinem Fall für Personen- und Sachschäden, die er nicht selbst direkt zu verantworten hat. Schadensersatzansprüche des Teilnehmers, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z.B. bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, oder bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beschränkt sich die Haftung jedoch auf den Ersatz des nach Art der Veranstaltung vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschadens, soweit nicht aus einem anderen der vorstehend genannten Rechtsgründe zwingend gehaftet wird.

Im Übrigen sind Schadensersatzansprüche – ohne Rücksicht auf ihre Rechtsnatur – auf die Höhe des Teilnehmerbeitrags begrenzt.

Schlussbestimmungen . Soweit in diesen Geschäftsbedingungen die Schriftform vorgesehen ist, entspricht auch die Versendung einer E-Mail oder eines Telefaxes dieser Schriftform.

Für alle Rechtsbeziehungen, die sich aus der Anmeldung zur Teilnahme an Veranstaltungen, die vom Veranstalter im Rahmen der Weiterbildung und -qualifizierung angeboten werden, ergeben, gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Vertragssprache ist Deutsch. Gerichtsstand ist Frankfurt am Main, sofern der Anmelder Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder anfechtbar sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt

Fragen –   Seminar Themenvorschläge – Inhouse Schulungen – Sie als Referent – Optimierungsvorschläge – Weiterempfehlungen – Gerne !
Wir sind für Sie da !

Ihre Ansprechpartner :
Maximilian Steinhaus
IP-Seminars – Qualifizierung und Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte
Karl Heine Strasse 99 / BIC  , 04229 Leipzig
Mailt : Maximilian.Steinhaus@IP-Dialog.de
Festnetz
: + 49 341                                              

Verantwortlicher gemäß § 5 TMG :
IP- Building.de / IP-Dialog.de / IP- ShareMedia.de / IP- Seminars.de / IP-GreenMobility.de
System und Anwendung FuE, Fachinformation, Beratung. Lehre Georg von Nessler

Festnetz + 49 341 392 819 810
Mail : Nessler@IP-Dialog.de      USt-IdNr.: DE  815 240 827

.

AGB – IP-Building Fachveranstaltungen

Fachinformation und Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte

Geltungsbereich
Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages. Sie gelten für sämtliche Leistungen im Bereich Fachinformation und Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte der IP-Building

( nachfolgend bezeichnet als ” Veranstalter ” ). Die Teilnahmebedingungen sind jederzeit online abrufbar und werden auf Anforderung als E-Mail übersandt.

Anmeldung
Um die Seminare / Workshops für alle Teilnehmer so produktiv wie möglich zu gestalten, ist bei der Teilnehmerzahl ein Minimum und ein Maximum festgelegt.

Für ½ tägige Workshops beträgt die minimale Teilnehmerzahl 6 Personen und die maximale Teilnehmerzahl 12 Personen, wenn nichts anderes vermerkt ist.

Vertragsschluss
Die Übermittlung der Anmeldung ist als Angebot des Teilnehmers zu verstehen. Die Anmeldung zu einem Seminar / Workshop erfolgt formlos per E-Mail, oder über das Internet-Formular unter www.ip-building.de oder durch das Versenden des Anmeldeformulars an den Veranstalter per Fax oder Post. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Geschäftsbedingungen an. Der Teilnehmer erhält nach dem Eingang seiner Anmeldung eine Anmeldebestätigung per E-Mail und eine Rechnung mit den Bankdaten des Veranstalters. Der Vertrag zwischen den Parteien kommt zustande, wenn nach Zahlung des Teilnehmers, der volle Teilnehmerbeitrag auf dem Konto des Veranstalters gutgeschrieben ist. Im Interesse der Kunden wird der Veranstalter bei ausgebuchtem Workshop dies umgehend auf seiner Website und beim Anmeldewunsch weiterer Teilnahmeinteressenten per E-Mail bekannt geben. Der Veranstalter wird im Falle eines Zahlungseingangs, ohne weitere verfügbare Teilnahmeplätze, die Gebühren umgehend zur Rückzahlung anweisen.

Ihr Teilnehmerbeitrag
Die Preise verstehen sich pro Person und zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Sie beinhalten ein Teilnahmezertifikat, bei ½tägien Workshops eine Kaffeepause. Eventuelle Übernachtungskosten sind nicht in den Teilnahmegebühren enthalten. Der Abzug von Skonto ist nicht zulässig.

Fortbildungsmaßnahme für Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

Die Teilnahme an unseren Workshops und Seminaren wird in den meisten Fällen als Fortbildungsmaßnahme für die Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen anerkannt und mit Punkten bewertet.

Falls es mal nicht klappt – Stornogebühren und Modalitäten
Bis zu 28 Tage vor Buchungstermin: kostenfreier Rücktritt.
Bei Rücktritt weniger 28 Tage und mehr als 14 Tage: 50 % der Teilnehmerbeitrag.
Bei Rücktritt weniger als 14 Tage und mehr als 1 Woche: 75 % der Teilnehmerbeitrag.
Bei Rücktritt weniger als 1 Woche: 100 % des Teilnehmerbeitrags.

Vertretung
Es kann anstelle des angemeldeten Teilnehmers ein Vertreter benannt werden; zusätzliche Kosten entstehen dann nicht.

Speicherung von personenbezogenen Daten

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass personenbezogene Daten zur Veranstaltungsabwicklung und zur Zusendung weiterer Informationen ( per Post bzw. E-Mail ) gespeichert werden.

Termin-/Programmänderungen
Änderungen zu Inhalt und Ablauf einer Veranstaltung können erfolgen, sofern Zielsetzung und Charakter der Veranstaltung gewahrt bleiben. Der Veranstalter wird nach besten Kräften versuchen, angekündigte Veranstaltungen durchzuführen. Er ist jedoch berechtigt, eine Veranstaltung aus wichtigem Grund, insb. bei Erkrankung des Dozenten oder zu geringer Teilnehmerzahl, gegen volle Erstattung bereits gezahlter Gebühren zu verschieben oder abzusagen. Darüber hinaus gehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere auf Aufwendungsersatz (Stornogebühren für gebuchte Anreise oder Hotel), bestehen nicht. Die Teilnahme an Veranstaltungen von IP-Building erfolgt auf eigene Gefahr.

Überlassene Unterlagen
Die im Rahmen der Veranstaltung zur Verfügung gestellten oder überlassenen Unterlagen dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Veranstalters weder reproduziert noch unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zur öffentlichen Wiedergabe verwendet werden. Bei Zuwiderhandlungen ist durch den Teilnehmer gegebenenfalls Schadensersatz zu leisten.

Gewährleistung
Für erteilten Rat und die wirtschaftliche Verwertbarkeit erworbener Kenntnisse wird keine Gewähr übernommen.

Haftung
Der Veranstalter übernimmt vor, während und nach der Veranstaltung keinerlei Haftung für Unfälle, Schäden oder Diebstähle. Er haftet in keinem Fall für Personen- und Sachschäden, die er nicht selbst direkt zu verantworten hat. Schadensersatzansprüche des Teilnehmers, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z.B. bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, oder bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beschränkt sich die Haftung jedoch auf den Ersatz des nach Art der Veranstaltung vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschadens, soweit nicht aus einem anderen der vorstehend genannten Rechtsgründe zwingend gehaftet wird.

Im Übrigen sind Schadensersatzansprüche – ohne Rücksicht auf ihre Rechtsnatur – auf die Höhe des Teilnehmerbeitrags begrenzt.

Schlussbestimmungen
Soweit in diesen Geschäftsbedingungen die Schriftform vorgesehen ist, entspricht auch die Versendung einer E-Mail oder eines Telefaxes dieser Schriftform.

Für alle Rechtsbeziehungen, die sich aus der Anmeldung zur Teilnahme an Veranstaltungen, die vom Veranstalter im Rahmen der Weiterbildung und -qualifizierung angeboten werden, ergeben, gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Vertragssprache ist Deutsch. Gerichtsstand ist Frankfurt, sofern der Anmelder Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder anfechtbar sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt

Wir sind für Sie da. Es betreut Sie Projektleiterin

Frau Xxxxxxx Xxxxxxxxx

IP-Building – Genossenschaft. i.G.

Architecture Engineering Consulting

Georg von Nessler

60594 Frankfurt am Main

Email info@ip-building.de

Telefon +49 (69) 1753 689-11

Telefax +49 (69) 1753 689-19