Brandaktuell: Eurocrash – ein satirisches Musical 27. – 29. Januar

Provokativ und lehrreich: Das Musical zur Eurokrise – in englischer Sprache. Unterstützt und gefördert durch die IP-ShareMedia AG i.Gr. und weiteren Partnern. Nach erfolgreicher Premiere im Old Sorting Office in Barnes, West London im September nun auch in Frankfurt vom 27. bis 29. Januar 2012, 20:00 Uhr, im House of Finance, Campus Westend, Frankfurt am Main.

Eurocrash - ein satirisches Musical 27. - 29. JanuarDavid Shirreff, Wirtschafts- und Finanzkorrespondent von The Economist in Berlin und sein Freund Russell Sarre aus Hamburg setzen sich in ihrem Musical, in dem es an gutem britischen Humor nicht mangelt, mit der Geschichte des Euros in Form eines Märchens auseinander. Mark und Gilda – Hänsel und Gretel im Euroland – entdecken die Phantasiewelt der Einheitswährung. Sie begegnen Papa Kohl und Madame Mitterand , einem charmanten Paar, das Euroland zusammenhält, einer schlecht koordinierten Währungs-Schlange, Jean-Claude Trichet, dem letzten großen Eurokraten und natürlich den PIIGS (Portugal, Irland, Italien. Griechenland und Spanien), die nun für ihre einstige Verschwendungssucht zahlen müssen. Natürlich spielt auch die Graue Eminenz der mächtigen Bundesbank mit. Das Chaos ist perfekt, wenn die wilden, exotischen Währungen Mittel- und Osteuropas auch noch mitreden.

Freuen Sie sich auf messerscharfe Texte und großartige Songs irgendwo zwischen Gilbert + Sullivan und Bertold Brecht und doch ganz einzigartig. Fesselnde Unterhaltung in einer guten Stunde für Experten und Laien gleichermaßen. Erfahrungen mit der Einheitswährung sind nicht zwingend notwendig!

Provokativ bis lehrreich, ist dieses Musical, das in englischer Sprache aufgeführt wird, ein Muss für all jene, die von der Zukunft des Euros betroffen sind oder noch werden. www.eurocrash.info

Text: David Shirreff
Komposition: Russell Sarre
Regie: Ross Livingstone
Pressemeldungen :
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auf-einen-espresso/espresso-oel-auf-fettiges-haar-11605235.html

Reservieren Sie Tickets rechtzeitig für sich und Ihre Freunde, denn es wird nur an drei Abenden gespielt!

Tickets gibt es an der Abendkasse,  außerdem im Campus-Shop der Goethe-Universität Campus Westend

Termine: 27.01. – AUSVERKAUFT, 28.01., 29.01.2012

Uhrzeit: 20:00 Uhr – Einlass ab 19:00 Uhr

Ort: House of Finance HoF – Goethe Universität Frankfurt – Campus Westend
>> Lageplan und Anfahrtsbeschreibung (Auf dem Gelände der Uni gibt es keine Parkmöglichkeite für Besucher)

Anreise mit dem PKW von der A5/A66 ( Nordwestkreuz ) kommend

  • Am Nordwestkreuz Frankfurt auf die A66 in Richtung Miquelallee fahren.
  • Nach der Brücke auf der vierspurigen Straße rechts einordnen und an der 1. Ampel rechts in die Hansaallee.
  • Auf der Hansaallee nach etwa 300m rechts in die Bremer Straße einbiegen.
  • An der nächsten Kreuzung rechts in die Fürstenberger Straße und dann in die Einfahrt zur Universität.
  • Für Eingabe in Navigationssysteme: Anfahrt über Fürstenberger Straße ( Adresse: Grüneburgplatz 1 )
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
  • Vom Hauptbahnhof mit der S-Bahn ( Linien 1 bis 9 ) bis Hauptwache, dann mit der U-Bahn ( Linien 1, 2, 3 ) bis Holzhausenstraße
  • Anschließend ca. 10. Min. Fußweg zum Campus
  • ODER: Mit der Buslinie 36 zur Haltestelle Uni Campus Westend direkt vor das Gelände fahren. Sie verkehrt zwischen Westbahnhof ( via Campus Bockenheim ) und Hainer Weg.

.