Fördermittel, Partnerbörse Anwendungsentwicklung

2 Sessions und 5 Stichworte .Partnerbörse, Anwendungs- entwicklung im Verbund, nicht zurück zu zahlende Fördermittel, Wissensmanagement und Suchmaschinen. Dies sind die Eckpunkte des kommenden SharePoint Usergroup Treffens, in 2 Sessions am Dienstag den 29.03.2011 beginnend ab 16:00 gemeinsam mit dem IP-Netzwerk FuE AAA

Session A 16:00 bis 18:00, mit Teilnehmerkostenanteil 35,- bzw. 45,- *

Am 29.03.2011 16:00 findet branchenübergreifend das 3. Kooperationstreffen mit “Partnerbörse” in kleiner Runde, z.T. unter Mitwirkung der SP UserGroup Mitglieder und z.B. folgender Nachfrager und Anbieter statt :

Wissen, Know How, Erfahrung und Finanzierung für gemeinsame Projekt Anwendungsentwicklung
Impuls Vortragende
Institution, NGO, Unternehmen Bieten Suchen Bericht
Prof. A. Morkramer FH FFM Fachhochschule Frankfurt Ja Ja
Dipl. Ing. Josef Michel OFB Projektentwicklung Helaba Gruppe Ja
Dr. Werner Neumann Stadt Frankfurt / Energiereferat Ja Ja
Dipl. Kfm. A. Wirz FiBL – Forschungsinst. f. biolog. Landbau Ja Ja Ja
Prof. Dr. Ing. J. Diaz THM Technische Hochschule Mittelh. Ja Ja
Dipl.-Kfm G.v.Nessler IP-Building Frankfurt Ja Ja
N.N. B+ V Braun & Volleth Architekten Ja
Dipl. Info. M. Christen IP-ShareMedia Frankfurt Ja Ja
Dipl.Ing. I. Therburg Ennovatis-Consulting Ja Ja Ja
N.N. Transferstelle FH FRankfurt [1] Ja Ja
Dipl.-Biol. Andres-Brümmer ZGF Zoologische Gesellschaft Frankfurt [1] Ja
Dipl. Wi.-Ing.
J. Bulling
IHK OF Innovation Wissenstransfer Ja Ja
N.N. TTN EEN Hessenagentur ? [1] Ja
Matthias Giersche GTZ GIZ Eschborn Wissensmanagement Ja Ja

[1] Eingeladen / Angefragt ,
Bericht = Teilnehmer berichtet kurz über eigene Erfahrungen geförderter Projekte

Session A Agenda 16:00 – 18:00 Uhr :

1. Vorstellungsrunde, kurze konkrete 10 min. Erfahrungsberichte zu FuE Kooperationen, Anwendungsentwicklung im Verbund, und deren Mehrwert z.B. durch finanzielle Förderung der EU, des Bundes, Bundesländer und weiterer Drittmittelgeber.

2. “Partnerbörse” und Matchmaking konkreter FuE Vorhaben. Hochschulen, Unternehmen, NGOs. Bisher haben sich folgende Themenfelder / Projeketvorplanungen ergeben :

2.1. Teamarbeit, Projekträume und Wissensmanagement für räumlich getrennt arbeitende Teams.
2.2. Software Evaluierungs Tools zu Medien ( Energie, Wasser, Stoffströme …. ) Verbrauchabschätzung in frühen Projektierungsphasen, bzw. zur Resourcennutzungsoptimierung
2.3 Bauvorhaben – Vorstudien zu Zeroemmision und 100 % Erneuerbare Energien
2.4 ….. weitere Vorhaben ……

3. Teilnahme des “IP-Netzwerks Praxis FuE” am “14. IP-Dialogforum – Turning Knowledge into profit” am 24.05.2011 in der FH Frankfurt am Main.
Posterstände, Vorträge.

4. Gemeinsame Austausch / Evaluierung von Finanzierungsoptionen bei KMU Anwendungs – Forschungsvorhaben im Verbund.

5. Weitere Vorgehensweisen. Zeitachsen, Vorhaben, Wünsche zu Erfahrungsaustausch bestimmter Themenfelder. Politikberatung.

Anmeldung Session A 16:00 bis 18:00, mit Teilnehmerkostenanteil 35,- bzw. 45,- *  incl. 19%  MwSt. Zahlung ist u.a. über Lastschrift, Rechnung  etc. möglich.
>> Nur mit online Anmeldung – Hier können Sie Ihr Sesssion A Ticket bestellen
Danke, dass Sie sich mit einem Teilnehmerkostenbeitrag beteiligen, von dem wir jeweils 5,- für unsere IP-ShareMedia Projekte zur Unterstützung der Biodiversität, dem Erhalt von Ökosystemen und des Natur und Artenschutzes beiseitelegen. Informationen hierzu senden wir Ihnen gerne.

Weitere Informationen zum  “IP-Netzwerk Praxis FuE”  Anwendungsentwicklung im Verbund :

1. Fördermittel werden nicht abgerufen [zitiert 2011 März 25]
http://www.ip-building.de/w/5023/innovative-bau-it_foerdermittel-23-02-2011/
2. “IP-Netzwerk Praxis FuE“ Nutzen und Ziele [zitiert 2011 März 25]
http://www.ip-building.de/w/5436/ip-netzwerk-praxis-fur-erfa/

.

.

Session B Optional 18:00 bis ca. 20:00 – Kein Teilnehmerkostenanteil

Die Rolle der Suchmaschinen in Teamarbeit und Wissensmanagement

Vortrag von Michael Christen Dipl.-Info ( Uni ) IP-ShareMedia und Austausch zum Thema, um u.a. eine geförderte Anwendungsentwicklung im Verbund mit Hochschulpartnern, NGOs und anderen KMUs anzugehen.

“Die Informationsgesellschaft des 21.-ten Jahrhunderts basiert darauf, dass der Zugang zu allen öffentlichen Informationen frei ist. D.h der Zugang sollte transparent, nachvollziehbar, und für jeden auch individuell gangbar sein. Wir wollen mit YaCy diesen freien Informationszugang tatsächlich und realistisch möglich machen !” Zwischen freien Daten, Informationen, Wissen und dem Nutzer fehlt eine wesentliche Verbindung: die freie Suche “Es gibt viele freie Inhalte im Internet, wie beispielsweise Wikipedia, freie Musik, Daten unter Creative Commons Lizenzen und Dokumente der Open-Access-Bewegung. Diese freien Inhalte sollten nicht nur mit Hilfe von proprietären Suchmaschinen in einer sich verstärkenden monopolistischen Internet-Infrastruktur erschlossen werden. Denn dann entscheidet der Monopolist, welche Informationen sichtbar werden.”

Anmeldung Session B Optional 18:00 bis ca. 20:00 – Kein Teilnehmerkostenanteil
>> Nur mit online Anmeldung – Hier können Sie Ihr Sesssion B Ticket für Sie kostenlos bestellen

.