Lebensmittelwirtschaft sucht Vernetzung 07.12.10

Chancen auch für Architekten, Bauingenieure und Fachplaner : Die Entwicklung neuartiger Technologien zur Reduktion des Energie- und Ressourcen-Verbrauches in der mittelständischen Lebensmittel- und Ernährungswirtschaft.
Am 07. Dezember besteht in Fulda, nicht nur die Chance sich ein Bild über den hessischen Nachfragermarkt in dieser Branche zu machen, sondern auch konkret über eine Kooperationsbörse in Kontakt mit Erfahrungsaustausch Partnern, möglichen Bauherren und Kunden zu treten. IP-Building initierte hierzu mit ersten Partnern eine ERFA Gruppe. Interessierte Teilnehmer finden am Ende des Artikels weitere Informationen und Kontaktdaten.

„Lebensmitteltechnologie“ ist das eigentliche Thema der Tagung des Technologie Transfer Netzwerk Hessen ( TTN-Hessen ) am 7. Dezember 2010 im ITZ Fulda. Vertreter hessischer Hochschulen und der unternehmerischen Praxis informieren und diskutieren über die Herausforderungen der Branche und Lösungsansätze aus der Forschung. Verbrauchervertrauen in der Lebensmittelwirtschaft ist eine wichtige Aufgabe, der sich die Branche zu stellen hat. Hierüber wird Wolfgang Gutberlet, Alt-Vorstand tegut…gute Lebensmittel ( Fulda ) referieren.

Das TTN-Hessen lädt Unternehmen und Institutionen sowie Wissenschaftler mit entsprechen-dem Forschungsschwerpunkt ein, sich über Lebensmittelverarbeitung und –technologie, Verpackung sowie Ernährungswirtschaft und Produktion auszutauschen. Weiterer Fokus der Veranstaltung: eine Vernetzung in der Lebensmittel- und Ernährungswirtschaft in Hessen anzustoßen. Eine Kooperationsbörse bringt Teilnehmer zu vorab geplanten Gesprächen zusammen.

Das Ernährungsgewerbe ist die sechstgrößte Industriebranche Hessens. Gut 35.000 Männer und Frauen waren 2008 in über 370 Betrieben mit mehr als 20 Mitarbeitern beschäftigt. Sie erwirtschafteten einen Umsatz von knapp acht Milliarden Euro. Weltbekannte Firmen sind in Hessen ansässig und exportieren von hier aus weltweit. Der Sektor steht vor vielfältigen Fragen: Welche Anforderungen muss die Verpackung von Lebensmitteln erfüllen? Wie lassen sich Lebensmittel werthaltig produzieren? Wie lassen sich neue Nahrungsmittel herstellen, und welche Möglichkeiten bietet die Forschung dabei? Welche innovativen Produktionsmethoden können die Effizienz steigern? Neben werthaltigen Lebensmitteln und Functional Food beschäftigen uns heute Themen wie Food-Processing, Biokunststoffe für die Verpackung, Risikomanagement und Produktneuentwicklungen.

Informationen und Anmeldung zur TTN-Jahrestagung unter www.ttn-hessen.de

Unser Kooperationsangebot auf der TTN Tagung :

Wir, eine bisher kleine Gruppe von Unternehmen, planen unter dem bisherigem Arbeitstitel

„ER Control“ Erfahrungsaustauschgruppe zu neuartigen Technologien zur Reduktion des Energie- und Ressourcen-Verbrauches in der mittelständischen Lebensmittel- und Ernährungswirtschaft.

Ziel : Kostenreduktions- Innovations- Stoffstrom-, Wissenmanagement- und Produktionsoptimierung.

Getrieben wird unsere bisher informelle ERFA / ARGE von Nachfragern und Anbietern in diesem Themenfeld, Koordinator und Ansprechpartner ist der Unterzeichner, Georg von Nessler / IP-Building

Auch sind wir in den ersten Sondierungsphasen im Rahmen des ZIM Programms des BMWi, bzw.  vergleichbarer EU, Bundes oder Landesprogramme,  ein FuE Projekt in einer der folgenden möglichen Gruppen aufzusetzen.

Kooperationsprojekte (ZIM-KOOP)

Gefördert werden FuE-Kooperationsprojekte zwischen KMU und von KMU mit Forschungseinrichtungen.

Einzelprojekte (ZIM-SOLO)

Gefördert werden einzelbetriebliche FuE-Projekte von KMU.

Netzwerkprojekte (ZIM-NEMO)

Gefördert werden externe Management- und Organisationsleistungen für die Entwicklung marktorientierter Netzwerke innovativer KMU.

Ein erstes Gespräch können wir auf der TTN Kooperationsbörse führen, per Email oder einfach per Telefon vereinbaren. Teilen Sie uns einfach Ihr Interesse per Email mit und wir laden Sie zum nächsten Treffen im Januar, bzw. Februrar 2011 ein.

ER Control“ Erfahrungsaustauschgruppe
Koordinator und Ansprechpartner : Georg von Nessler
Mobile + 49 171 9444 630 Skype : g_v_nessler
Phone + 49 69 1753 689 -11 Fax -19 Email : Nessler@IP-Building.de

.