room to move – Gründung einer interdisziplinären AG 27.02.2003

Skizzieren, Konzipieren und Realisieren neuer Methoden und Werkzeuge für den Betrieb und Vertrieb von großen Bestands- und Zukunftsimmobilien: Wo sind die Grenzen? Wo und wie bieten sich neue Möglichkeiten?

Am Donnerstag, den 27.02.03 findet das erste room to move interdisziplinäre Projektgruppentreffen der www.ip-building.de statt .Wollen Sie dabei sein?

TEIL I. – ab 10:00 Frankfurt, Büro Vortrag von Prof. Dr. Hiroshi Ishii , Tangible Media Group, MIT Media Laboratory Tangible Bits: Designing the Seamless Interface between People, Bits and Atoms

Ort / Zeit : Treffen 10:00 . Gemeinsame Fahrt zum Vortrag im Fraunhofer IPSI, 64293 Darmstadt

Abstract : Where the sea meets the land, life has blossomed into a myriad of unique forms in the turbulence of water, sand, and wind. At another seashore between the land of atoms and the sea of bits, we are now facing the challenge of reconciling our dual citizenships in the physical and digital worlds. Windows to the digital world are confined to flat square screens and pixels, or painted bits.
Unfortunately, o­ne can not feel and confirm the virtual existence of this digital information through o­nes body. Tangible Bits, our vision of Human Computer Interaction (HCI), seeks to realize seamless interfaces between humans, digital information, and the physical environment by giving physical form to digital information, making bits directly manipulable and perceptible.
The goal is to blur the boundary between our bodies and cyberspace and to turn the architectural space into an interface between the body, bits, and atoms. In this talk, I will present a variety of tangible user interfaces the Tangible Media Group has designed.

More information at tangible.media.mit.edu

Mittagessen im Casino des Instituts möglich. Abfahrt 13:15 wieder zurück nach Frankfurt

TEIL II. – ab 14:00 Frankfurt
Gründungsveranstaltung der interdisziplinären Arbeitsgruppe der ip-building.de
room to move – Kennenlernen – Perspektiven – Meinungen etc.
Die Gruppe besteht aus Architekten, Informatikern, Filmemachern, New Media Experten, Betriebswirten, Designern sowie Kunsthistorikern und Ethnologen mit dem Auftrag: room to move Raum erfahrbar machen .

Geplant sind : Skizzieren, Konzipieren und Realisieren neuer Methoden und Werkzeuge für den Betrieb und Vertrieb von großen Bestands- und Zukunftsimmobilien. Wo sind die Grenzen? Wo bieten sich neue Möglichkeiten?

Autor: von Nessler