Klimahouse 2008 geht in die dritte Runde

Italien lädt zur 3. Messe für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen ein

Weltweit ist das Thema um Ressorcenschonung und Klimaschutz hoch diskutiert und drängt zum Handeln. Vor diesem Hintergrund findet nun vom 17. – 20. Januar 2008 die Internationale Fachmesse für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen – Klimahouse 2008 – in Bozen, Italien, statt, die für ein breites Spektrum an Informationen zur energieeffizienten Bauplanung sorgt.

Angesichts des hohen Stellenwertes, dem heute dem Klimaschutz zuteil wird, müssen immer mehr Länder Europas aktiv werden und zum Mitmachen anstecken.
Bereits seit einigen Jahren engagiert sich das Land Südtirol aktiv für die Reduktion von Kohlendioxid-Emissionen und schuf somit vor 3 Jahren die Internationale Fachmesse für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen – Klimahouse -.

Vom 17. – 20. Januar 2008 findet nun die Vorstellung neuer, innovativer Konzepte für den ernergetisch nachhaltigen Gebäudebau statt, welche in Zeiten steigender Energiepreise und der Abhängigkeit von Energieimporten, Lösungen bieten will. Wurden bereits zur zweiten Messe im Janaur 2007 sämtliche Erwartungen mit einer Traumzahl von 35.753 Fachbesuchern und 373 Ausstellern übertroffen, wird die Dritte dem sicher in Nichts nachstehen.

Da die räumlichen Kapazitäten der Messe beschränkt sind, allerdings ein sehr großes Interesse an der aktiven Teilnahme der Ausstellung besteht, hat die Messeleitung beschlossen, dem qualitativen Anspruch an die ausgestellten Produkte und Services hochzuschrauben und ein besonderes Augenmerk auf diejenigen Produkte und Dienstleistungen zu richten, die sich ausschließlich mit dem energieeffizienten Bauen beschäftigen. Hierzu hat die Jury eine Produktliste erarbeitet, die eine Zulassung zur Messe “Klimahouse” erhalten.

Die Ausstellungsschwerpunkte „Klimahouse” setzten sich aus zwei grundlegenden Komponenten zusammen; einerseits die Gebäudekonstruktion, welche Produkte wie Wärmedämmung, Klimahaus taugliche Türen und Tore, Wärmeschutzverglasungen, Fertigbauteile, Dächer usw. inkludiert und andererseits die Gebäudetechnik, in deren Bereich Produkte wie Heizsysteme, Kühlungen, Steuerungs- und Messsysteme sowie der Bereich der erneuerbaren Energien für das Gebäude fallen. Ergänzend zum Messegeschehen wird auch 2008 der Kongress „ZUKUNFT BAUEN” mit international bekannten Referenten, abgehalten, wobei dies nur eine Auswahl aus dem attraktiven Rahmenprogramm sein wird.

„Klimahouse” ist für die Fachbesucher am 17. und 18. Januar jeweils von 09.00 bis 20.00 Uhr geöffnet und am 19. und 20. Januar für alle Interessierten von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Informieren Sie sich jetzt über die Messe – Klimahouse 2008 – und als potenzieller Aussteller sollten Sie hier reinschauen.