1. Fachforum TIP Dialog in Stuttgart am 26. April 2005

Rund 60 Teilnehmer erlebten am 26. April in den Räumen der Siemens AG in Stuttgart-Weilimdorf das 1. TIP-Dialogforum in Baden-Württemberg. Nach Frankfurt am Main, München und Stuttgart soll die vom Netzwerk IP-Building organisierte Veranstaltungsreihe Themen des nachhaltigen Planens und Bauens vorstellen und in die öffentliche Diskussion führen. TIP – Totally Integrated Power – steht für eine Initiative, die das Konzept einer innovativen, integrierten Planung kommuniziert und fördert.

Das TIP-Team, bestehend aus erfahrenen Consultants und Planern, unterstützt beratend Architekten und Investoren in einzelnen Bauvorhaben. So können schon im Vorfeld eines Projektvorhabens Synergien erschlossen und die Grundsteine für eine erfolgreiche Realisierung und einen effizienten Betrieb gelegt werden.

Nach der Begrüßung durch den Hausherrn und Gastgeber Senator Klaus Freytag, Sprecher der Geschäftsleitung, Siemes AG Region Südwest, richtete zunächst Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker seine Keynote an die Teilnehmer. Eindringlich forderte er, vor dem Hintergrund des so genannten Treibhauseffektes und einer erwiesenen Welt-Klima-Erwärmung in Folge wachsender Schadstoffemissionen, einen intensiven Dialog zwischen Planern, Wissenschaftlern und Politikern. Vorrangiges gemeinsames Ziel sei die deutliche Erhöhung der Ressourcenproduktivität. Für die Architektur wiesen der Passivhausstandard für Neu- und Altbauten bereits in die richtige Richtung. Auch sei das so genannte Energieplushaus, ein Haus also, das mehr Energie einsammelt, als es verbraucht, Ziel dringend notwendiger Bemühungen.

Noch mehr, als das Bauen selbst, stünden städtebauliche Verkehrsstrukturen im Fokus, denn hier werde die Umwelt noch immer am stärksten belastet. Die Verbesserung dieser Situation um den Faktor 10 bleibe die Herausforderung für Forschung und Industrie, wobei die Chancen, dies auch zu erreichen, so von Weizsäcker, am Standort Deutschland so schlecht nicht stünden.

Hernach referierte Dr. Detlef Kron, Leiter des Amtes für Stadtplanung und Stadterneuerung der Landeshauptstadt Stuttgart, über nachhaltige Stadtentwicklung im Raum Stuttgart. Neben den wenigen, jedoch nicht unerheblichen Neuerschließungen, wie dem Projekt ‘Stuttgart 21′, erläuterte er vor allem das Konzept eines planvollen ‘Innenwachstums’ als zweite Chance zur Erneuerung nach der Wiederaufbauphase in Folge der Kriegszerstörungen. Den Stuttgartbezug weiterführend, sprach Dr. Volker Kienzlen, Abteilung für Energiewirtschaft, Amt für Umweltschutz, Landeshauptstadt Stuttgart, anschließend zum Thema ‘Betrieb kommunaler Liegenschaften und Bauen im Bestand.

Wie in einem kommerziellen Großbetrieb Energie gespart wird und wie dort die Themen Energie und Nachhaltigkeit populäre Verbreitung finden können, erläuterte der Elektro- und Sicherheitsingenieur des Europaparks in Rust, Walter Mitternacht.

Mit Silvia Olp, Marketingdirektorin und Mitglied der Geschäftsleitung der Burkhardt Leitner constructiv GmbH & Co. KG, Stuttgart, kam das Thema ‘Temporäre Architektur im Bestand’ auf die Tagesordnung. Zudem stellte sie den Teilnehmern die Neugründung des aed, Verein zur Förderung von Architektur, Engineering und Design in Stuttgart e.V. vor.

‘Klima-Engineering’ lautete dann auch der Titel des Vortrags von Matthias Schuler, Visiting Professor GSD Harvard, Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart, in dem er seine Konzepte für Projekte in Deutschland, Thailand und China vorstellte.

Zum Abschluss berichtete Joachim Czieslik, Vertriebsleiter Energy and Solution, Siemens AG, über das Projektbeispiel Sana Klinikum Remscheid, mit dem neue Wege der Krankenhaus-Planung, -Errichtung, über den Betrieb bis zur Finanzierung beschritten werden.

Noch erweitert um Mechthild Zumbusch, Projektleiterin BUND-Gütesiegel Energiesparendes Krankenhaus”, Berlin e.V.” standen die Referenten anschließend den Teilnehmern in einer so genannten Posterdiskussion Rede und Antwort. Dieses, aus den USA importierte Veranstaltungsmuster, bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, jeden Referenten vor seinem ‘Poster’ noch einmal direkt und in kleinerem Kreis zu befragen.

Die abschließend vom Veranstalter, ip-building, durchgeführte Teilnehmerbefragung zeugte von einem hohen Grad an Zufriedenheit unter den Gästen des Forums, was auf die sinnfällige und exklusive Zusammenstellung der Referenten, wie auf die gewollte Nähe während der Posterdiskussionen zurückgeführt werden kann – ein Konzept und Engagement, das Schule machen sollte.

Aus:

xia intelligente architektur, 04 – 06
Zeitschrift für Architektur und Technik Ausgabe 51 | April – Jun. 2005

Zeitungsbericht.pdf – Download

Für weitere Informationen:

Veranstalter:
ip-building
Frankfurt am Main
Schreiber@ip-building.de

Sponsor: Siemens AG
Region Südwest
A&D:
Roland.Gerischer@siemens.com

Mit Unterstützung von:

aed Verein zur Förderung von Architektur,
Engineering und Design in Stuttgart e.V.
info@aed-stuttgart.de

xia intelligente architektur
fdassler@xia-online.de

Am 26. April 2005 veranstaltete IP-Building und das TIP Team der Siemens AG in Weilimdorf das 1. Stuttgarter TIP Dialogforum. Als Keynotespeaker wurde Herr Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker gewonnen. Spannende und richtungsweisende Vorträge beschäftigten sich mit beiden Themenkreisen Bauen im Bestand und Visionen, sowie mit dem Best Practice-Beispiel aus der Praxis anhand der Sana-Kliniken in Remscheid.

Im Anschluss an die Vorträge fand eine Posterdiskussion statt. Dabei bot sich den Teilnehmern die Gelegenheit, die vorgetragenen und weitere Themen in offener kleiner Runde – als Marktplatz der Ideen, Konzepte und Ansätze – mit den Referenten gemeinsam zu diskutieren und zu vertiefen.

Wie gewohnt blieb genügend Zeit für spannende Gespräche und Diskussionen in Form von Kaffeepause und Buffet im Anschluss an Vorträge und Posterdiskussion.

Programm und Referenten des 1. Stuttgarter TIP-Dialog | Bildergalerie

Das Fachforum für innovatives integriertes nachhaltiges Planen und Bauen fand am 26.04.2005 in Stuttgart statt.

Programmübersicht:

14:00 Uhr Begrüßung
Klaus Freytag
Sprecher der Geschäftsleitung, Siemens AG Region Südwest

Keynote Speaker – Einführung Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Mitglied des Bundestages

Nachhaltige Stadtentwicklung in Stuttgart – Download
Dr. Ing. Detlef Kron , Leiter des Amtes für Stadtplanung und Stadterneuerung, Landeshauptstadt Stuttgart

Betrieb kommunaler Liegenschaften und Bauen im Bestand – Download
Dr. Ing. Volker Kienzlen , Abteilung für Energiewirtschaft, Amt für Umweltschutz, Landeshauptstadt Stuttgart

>Effizienz durch Gebäudeautomatisierung im Europa Park Rust am Beispiel Hotel Colosseo – Download
Walter Mitternacht , Elektro- und Sicherheitsingenieur, Europapark Rust

Temporäre Architektur im Bestand – Download
Silvia Olp , Marketingdirector, Mitglied der Geschäftsleitung, Burkhardt Leitner constructiv GmbH & Co. KG, Stuttgart

Klima-Engineering – Download
Prof. Matthias Schuler , Visiting Professor GSD Harvard, Transsolar, Stuttgart

Geänderte Rahmenbedingungen beim Bauen – eine Produktivitäts- und Qualitätsreserve für das Gebäude? Projektbeispiel: Sana Klinikum Remscheid– Download
Dipl. Ingenieur (TH) Joachim Czieslik , Vertriebsleiter Energy Saving and Solution, Siemens AG

16:00 Uhr Kaffeepause

16:30 Uhr Poster-Session
Markt der Konzepte, Ideen und Ansätze
Dr. Ing. Detlef Kron , Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung
Dr. Ing. Volker Kienzlen , Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Umweltschutz
Walter Mitternacht , Elektro- und Sicherheitsingenieur, Europapark Rust
Silvia Olp , Vorstandsmitglied Architektur, Engineering und Design e.V. ( aed )
Prof. Matthias Schuler , Transsolar, Suttgart
Mechthild Zumbusch , Projektleiterin BUND-Gütesiegel Energiesparendes Krankenhaus – Download , BUND Berlin e. V.
Joachim Czieslik , Vertriebsleiter Energy Saving and Solution, Siemens AG

18:00 Uhr Zusammenfassung der Poster-Session

Ab ca. 18:30 Uhr Get together, Kennen lernen, Gedankenaustausch und kleines Buffet

Moderation: Karl-Heinz Markert
Autor: von Nessler