1. Fachforum TIP Dialog in Moskau 26.10.2005

Fachforen TIP Dialog in Russland:

Moskau Oktober 2005 Sankt Petersburg April 2006

Mit dem Fachforum TIP Dialog initiiert IP Building, im Auftrag der OOO Siemens, gemeinsam mit kommunalen Kooperationspartnern und Vertretern der Wirtschaft eine Kommunikationsplattform zu innovativem, integriertem Planen, Bauen und Betreiben. Aspekte der Energieeffizienz, Vorteile einer integrierten Planung und Konzepte der Nachhaltigkeit von Bauwerken werden hier vorgestellt und diskutiert.

Aufgrund der disziplinären Abgrenzung sprechen die Beteiligten – Fachplaner, Architekten, Investoren, kommunale Institutionen und Generalunternehmer – verschiedene Sprachen. Für diese Zielgruppen hat die TIP Initiative mit der Kommunikationsplattform TIP Dialog eine Möglichkeit zum Dialog geschaffen. Auf dem TIP Dialog werden Praxisbeispiele und neue Konzepte zu innovativem, integriertem Planen, Bauen und Betreiben vorgestellt und diskutiert.

Das Bundesministerium für Umwelt und Reaktorsicherheit, die Bundesarchitektenkammer und deren Netzwerk für Architekturexport (NAX), der russische Architektenverband und die Stadt Moskau sind einige der Kooperationspartner.

  • In der Zusammenarbeit von kommunalen Energie-Beauftragten, freier Wirtschaft, Beratung und Forschung erhalten alle Kooperationspartner über den frühzeitigen Kontakt zu Investoren die Möglichkeit, Bauprojekte von der ersten Phase an zu beraten.
  • Diese Form der informellen Public Private Partnership hat sich in Frankfurt bereits als sehr effizient erwiesen, wird zum zweiten Mal in Stuttgart und München und nun auch in Russland – in Moskau, Sankt Petersburg und Tomsk – stattfinden.
  • TIP Dialog bietet als regelmäßig wiederkehrendes Fachforum die Möglichkeit, sich über die jüngsten Entwicklungen und Trends sowie innovative Projekte und Bauvorhaben zu informieren und Kontakte über die Gewerkegrenzen hinaus zu knüpfen.

Neuartig an diesem Konzept ist die Kooperation von auf den ersten Blick sehr ungleichen Partnern: freie Wirtschaft, kommunale Institutionen (z. B. dem lokalen Energiereferat) und Consultant. Gemeinsam fördern sie den interdisziplinären Dialog zwischen kommunalen Entscheidern, Investoren, Betreibern, Architekten sowie Forschung und Entwicklung. Nachhaltigkeit, Effizienz und Wirtschaftlichkeit sind hierbei keine Gegensätze, sondern gleichwertige Leitbilder aller Beteiligter. Das gemeinsame Ziel: Bei neuen Bauvorhaben energieeffizient zu planen und zu bauen.

Schon auf einer Konferenz zu Städtischer Biosphäre und Gesellschaft, die die UNESCO und die Columbia University Ende Oktober 2003 in New York veranstaltete, wurde das Frankfurter Modell als Best Practice Beispiel mit großem Erfolg präsentiert.

Das Fachforum für innovatives integriertes nachhaltiges Planen und Bauen fand am 26.10.2005 in Moskau statt.

13:00 Uhr Beginn: Check in

14:00 Uhr Begrüßung

Siemens Russland President Dr. Henryk Frystacki
Vice President Andreas Kalisch

Einführung

Erster Stellvertreter des Bürgermeisters von Moskau
Yuri V. Roslyak

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau
Botschafter Dr. Walter Jürgen Schmid (angefragt)

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau
Sabine Tusk Leiterin des Referates Verkehr, Raumordnung und Bauwesen

Vorträge:

Bundesarchitektenkammer der Bundesrepublik Deutschland
Dr. Thomas Welter

Russischer Architektenverband
Präsident Yuri Gnedovski

KdAI-Klub deutscher Architekten und Ingenieure in Moskau
Dipl. Ing. Architekt Nico Rickert

Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main
Referatsleiter Dr. Werner Neumann

Siemens AG RD A & D, TIP Frankfurt am Main
Vertriebsleiterin Annette Zimmer-Kass

UNESCO, Commission of the Russian Federation, Ministry of Foreign Affairs of Russia
Generalsekretär Grigory Ordzhonikidze

EAST LINE Group – Domodedovo Airport Development
Generaldirektor Daniel Burkhard

Posterdiskussion:

Bundesarchitektenkammer der Bundesrepublik Deutschland
Dr. Thomas Welter

Komitee für Architektur und Städtebau der Stadt Moskau für internationale Angelegenheiten
Berater des Vorsitzenden Sergej Georgiewitsch Kowaltschuk

KSP Engel und Zimmermann Architekten
Niederlassungsleiter Jürgen Friedemann

KdAI-Klub deutscher Architekten und Ingenieure in Moskau
Dipl. Ing. Architekt Nico Rickert

SCM Ukraine
Projekt Manager Dr. Andreas Zuhrt

Kaffeepause

Posterdiskussion:

UNESCO, Commission of the Russian Federation, Ministry of Foreign Affairs of Russia
Generalsekretär Grigory Ordzhonikidze

Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main
Referatsleiter Dr. Werner Neumann

Siemens AG RD A & D, TIP Frankfurt am Main
Vertriebsleiterin Annette Zimmer-Kass

Samarskii Kirkombinat CKKM
Armin Lenz

Eller + Eller GmbH Architekten
Geschäftsführer Erasmus Eller und Commercial Director International Center Gesellschaft, Viktor Toropanov

nps Tchoban Voss GbR – Architekten BDA
Sergei Tchoban

im Anschluß:Kennenlernen, Gedankenaustausch und kleines Buffet.
Kontakt für Fragen, Anregungen, Informationen und Ihre Anmeldung

Senden Sie uns eine Mail (Info-AT-ip-building.de) oder rufen Sie einfach an

Telefon: + 49 (0)  1753 689- 11

OOO Siemens
Elena Titlyanova
Telefon: +7 (095) 737 16-81 |
Telefax: +7 095 737 24 83

Autor: von Nessler