1. TIP Planungsforum in der Region Rhein – Main Februar 2006

thumb1_1_tip_planungsforum_in_der_region_rhein_mainAlbrecht Neumann (links) und
Klaus Keller stellten ihre Standorte vor.
wls. Das 1. TIP Planungsforum, eine Veranstaltung mit breit gefächerten Themeninhalten aus den Bereichen A+D, PTD und SBT traf auf ein großes Interesse bei unseren Kunden und Partnern.

Die zukünftigen Aufgaben der Technik in und an Gebäuden werden im höheren Maß für Bestandsgebäude im Sanierungs- und Modernisierungs-bereich gestellt. Dies setzt eine große Fachkompetenz der Planer und der ausführenden Gewerke voraus. Die Qualität der vorhandenen Technik ist zu beurteilen, um diese in zukunftsweisende Lösungen zur Werterhaltung und Wertsteigerung der Objekte zu integrieren. Auch von einem bestehenden Objekt erwartet man eine hohe Funktionalität und einen angemessenen Komfort. Mit dieser Vortragsreihe will TIP dazu beitragen, solche Lösungswege aufzuzeigen.

Totally Integrated Power

TIP (Totally Integrated Power) verknüpft den Projektzyklus und begleitet alle Phasen der elektrischen Energieverteilung. Zudem besteht der Anspruch, durchgängige Lösungen für Zweck- und Industriebauten zu realisieren. Damit steht die Bündelung der verfügbaren Kompetenzen im Fokus unserer Bemühungen. Diese Kompetenzen stehen zum einen im Hause Siemens zur Verfügung, zum anderen ist die Zusammenarbeit mit unseren Partnern ein wichtiger Bestandteil, die gestellten Aufgaben zu lösen. Damit können wir auf die sich verändernden Marktgegebenheiten reagieren und die Interessen der Bauherren und Investoren berücksichtigen. Das 1. TIP Planungsforum wurde ins Leben gerufen, um neben den eigenen Aufgabenstellungen auch die Nebengewerke zu beleuchten, um daraus neue gemeinsame Lösungen zu finden.

Ein breites Themenspektrum

Trotz widriger Wetterverhältnisse und des Besuches des US Präsidenten George W. Bush, in Mainz, konnten wir mehr als 120 Gäste zu den beiden Veranstaltungen in den Niederlassungen Mannheim, am 16. Februar und Frankfurt, am 23. Februar 2005, begrüßen.

Neben den Themen, „Planning Light for Vitality/Joachim Leibig“, „Selektivität zwischen Anspruch und Wirklichkeit/Michael Kaufmann“, „Störlichtbogendruck-Simulation in Mittelspannungsschaltanlagen/Dr. Thomas Reiher und Neue Normen und Richtlinien/Hans Kranz zeigt der Vortrag Lebenszykluskonzept und deren Bewertung/Prof. Henning Balck u. Gerhard Kuder interessante Perspektiven.

Life Cycle Konzepte

Life Cycle betrachtet nicht nur die Investition an sich, sondern auch die Auswirkungen über die Realisierung hinaus. Die Qualität der Investition wird unter dieser Betrachtungsweise über den gesamten zu erwartenden Lebenszyklus bewertet. Dies wird in Zukunft für alle Maßnahmen, unabhängig ob es sich um die Auswahl des Bodenbelages handelt oder um die Planung der elektrischen Energieverteilung, zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Neue Termine sind in Planung

Die Resonanz der Gäste auf das 1. Planungsforum war sehr positiv und der Wunsch, weitere Veranstaltungen mit gleichem Anspruch anzubieten wurde vielfach geäußert. Wir planen, das TIP Planungsforum als regelmäßige Veranstaltung im jährlichen Turnus zu etablieren. Die nächsten Termine sind aus heutiger Sicht:

08. Februar 2006 in Mannheim
15. Februar 2006 in Frankfurt.