Energy Engineer – Beruf des Ingenieurs der Zukunft?

Fachhochschule Frankfurt und Wirtschaft im Dialog über neuen Studiengang

michel_180In der Reihe IP-Dialog Werkstatt lud IP-Building mit der Fachhochschule Frankfurt – University of Applied Sciences, Fachbereich 2, Informatik und Ingenieurwissenschaften, zu einer Gesprächsrunde zum Thema Energy Engineering.
Vom Ingenieur zum Energy Engineering – die Anforderungen an diesen Berufszweig sind im Wandel.



Um sich den aktuellen Erfordernissen der Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz anzupassen, gibt es neue Technologien und Anforderungen in Bau- und Industrieumfeld. Aus diesem Grund ist eine Ausrichtung an die aktuellen Anforderungen der Zeit bereits im Hochschul-Studium außerordentlich wichtig.

Entscheider und Fachleute aus Industrie, Kommune und Bauwirtschaft sind jetzt dazu eingeladen, mit der Fachhochschule Frankfurt in Dialog zu treten und einen konkreten Beitrag dazu zu leisten, auf den neu geplanten Studiengang für den Ingenieur der Zukunft Einfluss zu nehmen.

rhf_3792_webDie Gesprächsrunde war eine Auftaktveranstaltung um Studium und Praxis näher zusammen zu bringen. Wie allgemein bekannt ist, werden in Industrieunternehmen mittlerweile gut ausgebildete Fachleute gesucht. Sie können einen direkten Beitrag zu einer guten Ausbildung leisten, indem Sie direkt auf die Inhalte der technischen Studiengänge Einfluss nehmen, um diese praxisorientierter zu gestalten.

3. IP – Dialog Werkstatt

Thema: Energy Engineering – ein neuer Studiengang

Zeit: Dienstag, den 17. Juni 2008, um 15.00 Uhr

Im Dialog waren:

Professor Dr. Achim Morkramer (Fachhochschule Frankfurt)
Professor Dr. Joachim Lämmel (Fachhochschule Frankfurt)
Georg von Nessler (IP-Building Frankfurt)
Josef Michel (Projektleiter OFB Bauvermittlungs- und Gewerbebau GmbH, Frankfurt)
Ralph Samulowitz (Siemens AG, Frankfurt)
Stefan Sterzbach (Siteco Beleuchtungstechnik GmbH, Frankfurt)
Andreas Sturm (KfW-Bankengruppe, Frankfurt)
Annette Zimmer-Kass (Siemens AG, Frankfurt)
Regina Wagner (IP-Building Frankfurt)

Kooperationspartner sind IP-Building, Frankfurt und die Fachhochschule Frankfurt
University of Applied Sciences.

.